04-Bad sanieren und erhalten

Aufgrund von dringenden Sanierungsarbeiten muss das 04-Bad in diesem Jahr geschlossen bleiben. Wir als Fraktion halten unser Wort und setzen uns für den Erhalt des Bades ein. Das Freibad in Pölbitz ist als Freizeit- und Erholungsstätte für die Einwohner unverzichtbar.

Es müssen alle erforderlichen Maßnahmen zur Aufrechterhaltung des Betriebes des 04-Bades eingeleitet werden. Das 1927 eröffnete Freibad soll spätestens Sommer 2022 wieder für die Zwickauer seine Türen öffnen.

Mit der Übergabe des Bades an den Sportstättenbetrieb ist ein erster Schritt getan. Nun muss eine zügige Bestandsaufnahme erfolgen, um die notwendigen Sanierungsmaßnahmen einleiten zu können.

Gebühren und Öffnungszeiten der Zwickauer Schwimmhallen

StR Juraschka führt aus, dass am gestrigen Tag, dem 23. Juni 2021, zum Spiel der Deutschen Nationalmannschaft der Wasserballer in der Zwickauer Glück-Auf- Schwimmhalle eine Gebühr zur Nutzung i.H.v 50,- EUR zur Nutzung der elektronischen Anzeigetafel vom SV04 Zwickau zahlbar in bar an der Kasse erhoben worden sei. Diese Gebühr gebe es aber in der Entgeltordnung der Stadt Zwickau nicht.

Warum gibt es augenscheinlich Gebühren, die nicht in dieser Entgeltordnung aufgeführt sind und wer legt diese fest?

Warum wird trotz des hohen coronabedingten Bedarfs an Schwimmkursen für insbesondere Kinder die Schwimmhalle im Sommer geplant geschlossen? Warum generieren die Sportstätten dort keine zusätzlichen Einnahmen?

Im Gespräch mit Alt-Bürgermeister Rainer Eichhorn

Ein Stück Zwickauer Stadtgeschichte

Unser Stadtrat Kay Leonhardt hatte die Ehre im Gespräch mit Alt-Oberbürgermeister Rainer Eichhorn dessen Buch „Wer abwartet, hat schon verloren“ im Rathaus vorzustellen.

Über 100 Personen hörten Rainer Eichhorn zu, als er seine Lebensgeschichte und von seiner Zeit als Oberbürgermeister der Stadt Zwickau von 1990  bis 2001 erzählte. Er berichtete von den Umbrüchen nach der Wiedervereinigung und von wichtigen politischen Etappen seiner Amtszeit. Dabei arbeitete er stets nach dem Motto „Nie unterkriegen lassen“ und „Aus Fehlern schnell lernen und Veränderungen starten“.

Kay Leonhardt resümiert: „Auch heute haben diese Leitsprüche ihre Gültigkeit. So reagieren auch wir Politikerinnen und Politiker auf neue Gegebenheiten und Herausforderungen und versuchen für die Stadt die beste Lösung zu finden. Auch wenn die Probleme sich geändert haben, arbeiten wir stets mit Visionen für unsere Stadt.“

Das Sächsische Bildungsticket kommt

Preisgünstige Mobilität für Schülerinnen und Schüler

Ab dem 1. August 2021 ist das Bildungsticket erhältlich. Für 15 Euro im Monat können alle Zwickauer Schülerinnen und Schüler ganztägig mit Bus und Bahn im gesamten Verkehrsverbund Mittelsachsen fahren.

Damit wird die eigenständige und umweltgerechte Mobilität gefördert und Eltern finanziell entlastet. Dies ist ein wichtiger Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit.

Die Fraktion SPD/Grüne/Tierschütz begrüßt die Einführung des Bildungstickets.